Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ESSEN (awp international) - Mit der Rücknahme aller Gläubiger-Beschwerden gegen den Karstadt-Insolvenzplan ist der Weg für einen pünktlichen Einstieg des Karstadt-Investors Nicolas Berggruen frei. Nach dem Bocholter Unternehmen Gilde zog am Donnerstag auch die britische Investmentfirma Dawnay Day ihren Widerspruch zurück.
Derzeit liege keine Beschwerde gegen den Karstadt-Insolvenzplan mehr vor, bestätigte ein Essener Gerichtssprecher am Donnerstag auf Anfrage. Über die formelle Aufhebung des Insolvenzverfahrens will das Gericht noch am Abend beschliessen.
Die Warenhauskette mit bundesweit 120 Standorten und 25.000 Beschäftigten soll zum 1. Oktober von dem neuen Eigentümer übernommen werden. Voraussetzung dafür ist die Aufhebung des Insolvenzverfahrens. Der neue Investor hat bereits eine Neugestaltung und umfangreiche Modernisierungen angekündigt./uta/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???