Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Wer ist wo?

Hier eine Übersicht, wer an welchen Schweizer Casinos beteiligt ist:

Casino Eröffnung Beteiligungen

Arosa Sommer 2002 Saarland Spielbank (20%), verschiedene (80%)
Baden 5. Juli 2002 Stadtcasino Baden AG (51%), Joy AG (49%)
Bad Ragaz 31. Dez. 2002 Thermalbäder & Grands Hotels (66,7%), ACE (33,3%)
Basel Herbst 2002 Groupe Tranchant (französische Holding, 100%)
Bern Sommer 2002 Kongress + Kursaal Bern AG (55%), Casinos Austria (45%)
Courrendlin Herbst 2002 Accor Casinos Suisse (60%), übrige (40%)
Crans-Montana Sommer 2002 Société Financière du Domaine de Divonne (80%), div. (20%)
Davos Herbst 2002 Davos Tourismus (90%), ACE (10%)
Freiburg Winter 2002/03 Accor Casinos Suisse (100%)
Interlaken 22. Juni 2002 Saarland Spielbank (20%), übrige (80%)
Lugano Herbst 2002 Stadt Lugano (62,6%), übrige (37,4%)
Luzern Juli 2002 Kursaal-Casino AG (55%), Casinos Austria (45%)
Mendrisio Juni 2002 Admiral Casino & Entertainment ACE (100%)
Meyrin Herbst 2002 Compagnie Européenne de Casinos (100%)
Montreux Herbst 2002 Montreux Palace (69,3%), Montreux (13,1%), übrige (17,6%)
Muralto Herbst 2003 Grand Casino SA (100%)
Pfäffikon Herbst 2002 Swiss Casinos Holding (70%), Casinos Austria (30%)
St. Gallen Herbst 2003 Swiss Casinos Holding (70%), Casinos Austria (30%)
St. Moritz Winter 2002/03 Swiss Casinos Holding (50%), Casinos Austria (50%)
Schaffhausen Sept. 2002 Swiss Casinos Holding (70%), Casinos Austria (30%)
Zermatt Winter 2002/03 Saarland Spielbank (50%), Burgergemeinde Zermatt (50%)
Quelle: Casino-Scene Switzerland

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.