Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF/BERLIN (awp international) - Banker und Politiker ringen an diesem Montag erneut um die Zukunft der angeschlagenen WestLB. In Düsseldorf ist ein Krisentreffen zur Restrukturierung der Landesbank geplant. Daran nehmen Vertreter des Landes Nordrhein-Westfalen, des Bundes sowie der Sparkassen teil. Möglich seien ein stärkerer Stellenabbau sowie die Abgabe weiterer Aktivitäten beziehungsweise ein nochmaliger Abbau der Bilanzsumme, hiess es.
Die Zukunft der WestLB ist völlig offen. Der Bund ist über den staatlichen Bankenrettungsfonds Soffin bei der WestLB involviert. Der Bund pocht seit Jahren erfolglos auf Zusammenschlüsse der öffentlich-rechtlichen Landesbanken. Haupteigentümer der Bank sind das Land NRW und die Sparkassen des Landes.
Eine Studie der Unternehmensberatungsfirma McKinsey ergab dem "Focus" zufolge, eine Gesamtfusion aller Landesbanken würde die jährlichen Kosten um 350 Millionen senken und ein Umsatzpotenzial von 500 Millionen Euro eröffnen.
Ebenfalls bis zu diesem Montag müssen Interessenten der WestLB unverbindliche Kaufangebote für das Institut einreichen. Am 15. Februar soll der EU-Kommission ein neuer Restrukturierungsplan vorgelegt werden. Brüssel hatte Nachbesserungen gefordert. Nach den Vorgaben soll die WestLB bis Ende 2011 neue Eigentümer bekommen.
Zur Zukunft der WestLB gibt es drei Optionen: Entweder, ihr gelingt der Schulterschluss mit einer anderen Landesbank. Oder es findet sich ein Investor, der das Institut kauft. Funktioniert beides nicht, droht die Zerschlagung./hoe/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???