Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Wetterbilanz 2008: Wieder wärmer

Wieder ein zu warmes Jahr: Die Temperatur im ablaufenden Jahr 2008 lag erneut rund ein Grad über dem Durchschnitt. Diese Bilanz zog SF Meteo am Sonntag zum Wetter im vergangenen Jahr.

Die Temperatur von 2008 reihe sich nahtlos in den Trend der letzten Jahre ein: Seit 2000 sei jedes Jahr zu warm gewesen, erinnerte SF Meteo.

Vor einem Jahr lag die Temperatur rund 1,3 Grad über dem langjährigen Durchschnitt. Im Jahr davor war es bereits ein Grad zu warm gewesen.

Ein ausgesprochen nasses Jahr erlebte der Kanton Tessin. Letztmals war es dort im Überschwemmungsjahr 1977 nasser als in diesem Jahr. Die Niederschlagsmenge lag um die Hälfte über dem langjährigen Durchschnitt.

Im Juli kam es in der Südschweiz gar zu Überschwemmungen. Im Norden der Alpen lagen die Niederschläge jedoch im Mittel der letzten Jahre.

Mehrmals tobten in den Alpen Föhnstürme. Auch im März folgten mehrere Stürme in kurzer Folge aufeinander - sie sorgten für Windspitzen von mehr als 200 Stundenkilometer.

Die Tiefst- und Höchstwerte lagen dagegen 2008 weit entfernt von alten Rekorden: Ende Juni war es in Chur mit 33,6 Grad am wärmsten. Der kälteste Wert liegt mit -28 Grad in der Kältestube La Brévine, rund 12 Grad über der kältesten je gemessenen Temperatur.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.