Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PADERBORN (awp international) - Der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf sieht trotz eines leichten Umsatzplus' im dritten Geschäftsquartal noch keine Trendwende und bekräftigt seine Jahresprognose. Es gebe noch keine grundlegende Veränderung im Investitionsverhalten vieler Retailbanken und Handelsunternehmen, sagte Vorstandschef Eckard Heidloff am Mittwoch in Paderborn. "Wir spüren, dass die Investitionsbereitschaft bei unseren Kunden noch nicht durchgängig angezogen hat, sondern immer noch primär von der individuellen Finanzkraft bestimmt wird." Ihre Prognose, wonach im Gesamtjahr der Umsatz nicht stärker als drei und der operative Gewinn nicht stärker als 13 Prozent schrumpfen sollen, bestätigten die Ostwestfalen.
In der Zeit zwischen April und Juni stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um fünf Prozent Prozent auf 521 Millionen Euro. Der operative Gewinn (EBITA) lag bei 33 Millionen Euro und damit sechs Prozent unter dem Vorjahreswert. Unter dem Strich erzielten die Ostwestfalen ein Periodenergebnis von 20 Millionen Euro, ein Minus von 13 Prozent zum Vorjahr. Während die Paderborner die Analystenschätzungen beim Umsatz übertrafen, verfehlten die beiden Gewinnkennzahlen die Erwartungen./stb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???