Navigation

Winterthur Technologie/3M hält 27,01% nach Ablauf der Übernahme-Angebotsfrist

Dieser Inhalt wurde am 09. Februar 2011 - 07:52 publiziert

Zürich (awp) - Die 3M (Schweiz AG) hält nach Ablauf des öffentlichen Kaufangebotes für alle Aktien der Winterthur Technologie AG (WTG) am 07.02.2011 insgesamt 1'584'952 WTG-Aktien, entsprechend 27,01% der kotierten Titel. Innerhalb der Angebotsfrist seien 3M 1'160'130 WTG-Aktien angedient worden, was 19,77% aller per 17.12.2010 kotierten Titel bzw. 20,30% der Aktien entspreche, auf die sich das Kaufangebot bezogen habe, teilte 3M am Dienstagabend mit.
Das vorliegende Zwischenergebnis sei provisorisch, heisst es weiter. Über das Zustandekommen des Kaufangebotes werde im Rahmen der Publikation des definitiven Zwischenergebnisses informiert, die am 11. Februar erfolgen soll. Sofern das Kaufangebot zustande komme, beginnt die Nachfrist von zehn Börsentagen (voraussichtlich) am 14. Februar 11.
3M hatte Anfang Dezember 2010 im Rahmen eines Übernahmeangebotes 62 CHF je WTG-Aktie geboten. Die Transaktion hat auf dieser Basis einen Gesamtwert von 448 Mio CHF und wird durch den WTG-Verwaltungsrat unterstützt.
Einige Marktteilnehmer spekulieren schon seit längerer Zeit auf ein höheres Angebot. Am (gestrigen) Dienstag schlossen die WTG-Aktien auf 62,25 CHF.
rt/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen