Navigation

Wirecard verdient auch unter dem Strich deutlich mehr - Prognose bestätigt

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2009 - 07:20 publiziert

GRASBRUNN (awp international) - Der Zahlungsabwickler Wirecard hat in den ersten neun Monaten auch unter dem Strich deutlich mehr verdient als vor einem Jahr. Das im TecDax notierte Unternehmen bekräftigte zudem erneut seine Prognose eines kräftigen Plus beim operativen Ergebnis in diesem Jahr. Demnach soll der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 10 bis 25 Prozent auf 55 bis 60 Millionen Euro steigen. Wie bereits seit Ende Oktober bekannt, legte Wirecard bei dieser Kenngrösse in den ersten neun Monaten um 16 Prozent auf 40,7 Millionen Euro zu. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, stieg auch der Überschuss in den ersten neun Monaten - er legte um knapp 13 Prozent auf 33,3 Millionen Euro zu. Der Erlös stieg in diesem Zeitraum um 16 Prozent auf knapp 164 Millionen Euro./zb/tw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?