Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Ende des Bankgeheimnisses Weiterer Schritt zur Steuertransparenz

Die Schweizer Regierung setzt die Standards zum Informationsaustausch um. Bei Verdachtsmomenten müssen Schweizer Steuerbehörden künftig spontan Meldungen ins Ausland machen. Umgekehrt kann der Schweizer Fiskus Daten verwenden, die er aus dem Ausland erhält. Damit soll verhindert werden, dass Steuern hinterzogen werden. Die Regierung hat zwei entsprechende Vorlagen in die Vernehmlassung geschickt.

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch mit SRF

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage