Navigation

Massnahmenplan der SBB gegen Schienensuizid

Wenn sich jemand vor den Zug wirft, ist das für den Lokführer ein traumatisches Erlebnis. Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) wollen so genannte "Personenunfälle" auf Bahnstrecken deshalb so weit wie möglich verhindern. Dazu setzen sie verstärkt auf Suizidprävention.

Dieser Inhalt wurde am 07. Mai 2015 - 08:38 publiziert
SRF und swissinfo.ch
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen