Navigation

Mehr Transparenz bei Medikamentenpreisen

Der Bundesrat will das System ändern, mit welchem die Medikamentenpreise festgesetzt werden. Ab Juni werden die Preisvergleiche neu gewichtet: ein einheimisches Präparat darf höchstens noch 5 Prozent teurer sein als ein vergleichbares aus dem Ausland. 

Dieser Inhalt wurde am 30. April 2015 - 09:11 publiziert
swissinfo.ch und SF DRS (Tagesschau 29.04.2014)
Externer Inhalt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen