Navigation

Massnahmen nach Kuh-Attacken

Nachdem im Bündnerland mehrere Mutterkühe eine Touristin angegriffen und getötet haben, werden Wanderweg-Betreiber aktiv. Die gefährlichen Wanderwege sollen im Kanton Graubünden etwa umgeleitet werden.

Dieser Inhalt wurde am 04. August 2015 - 10:22 publiziert
swissinfo.ch und SRF (10vor10 vom 3.8.2015)
Externer Inhalt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen