Zauber Berge – Schweiz als Kraftraum und Sanatorium

Auslüften von Decken und Matratzen im Sanatorium "Lebendige Kraft" auf dem Zürichberg, 1920er-Jahre.

Auslüften von Decken und Matratzen im Sanatorium "Lebendige Kraft" auf dem Zürichberg, 1920er-Jahre.

Landesmuseum Zürich, bis 15. August 2010

Bereits Aufklärer wie Jean-Jacques Rousseau oder Albrecht von Haller übten sich in Alpen-Euphorie und Heilkräuter-Begeisterung.

Gesundheitstouristen, namentlich aus England und Deutschland, strömten scharenweise in die Lebensreform-Kolonie auf dem Monte Verità im Tessin oder das Sanatorium "Lebendige Kraft" von Max Bircher-Benner auf dem Zürichberg und das "Waldsanatorium" in Davos.

Ist das Klichee der "Gesundheitslandschaft Schweiz" hausgemacht oder in den Köpfen ausländischer Touristen und Utopisten entstanden?

Dieser Frage geht das Landesmuseum Zürich in seiner Ausstellung "Zauber Berge – Die Schweiz als Kraftraum und Sanatorium" nach.

swissinfo.ch



Links

×