Navigation

ZFS baut Zusammenarbeit mit IT-Dienstleister CSC aus - Transfer von ca 1'000 MA

Dieser Inhalt wurde am 26. November 2009 - 08:40 publiziert

Zürich (awp) - Die Zurich Financial Services AG (ZFS) baut die bereits seit 2004 laufende Zusammenarbeit mit dem amerikanischen IT-Service-Unternehmen CSC aus. Dazu sei ein über zehn und ein halbes Jahr laufender Master-Service-Vertrag mit einem Wert von bis zu 2,9 Mrd USD abgeschlossen worden, teilten die beiden Unternehmen am späten Mittwochabend mit.
Maximal rund 1'000 Mitarbeiter von ZFS werden im Zuge dieser Vereinbarung im ersten Semester zu CSC wechseln. Abhängig ist dies von den einzelnen länderspezifischen Abmachungen.
Der Master-Service-Vertrag trete mit der Unterzeichnung des ersten einzelnen Ländervertrags in Kraft. Er umfasst die weltweite Zentralisation der Data-Center sowie die Virtualisierung der Server. Das Umfeld der Datenverarbeitung von ZFS transformiere sich so in ein "modernes, flexibles und hoch virtualisiertes".
cf/ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?