Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat im Geschäftsjahr 2010 wegen einem deutlichen Ertragsrückgang im Handel einen um 15% tieferen Bruttogewinn von 847 (VJ 1'001) Mio CHF erzielt. Der Reingewinn sank dagegen mit 729 (751) Mio CHF nur leicht um 3%. Im Berichtsjahr betrug der Nettoneugeldzufluss 11,96 Mrd CHF, nachdem er 2009 noch 6,35 Mrd CHF (restated) betragen hatte. Dem Kanton und den Gemeinden liefert das Staatsinstitut insgesamt 379 Mio CHF ab.
Aus dem Zinsengeschäft resultierte ein Erfolg von 1'099 Mio CHF, was einem Rückgang um 3% entspricht. Das Geschäft habe unter tiefen Margen gelitten, schreibt die ZKB. Der Erfolg des Kommissions- und Dienstleistungsgeschäfts verbesserte sich um 5% auf 532 Mio CHF. Der Erfolg des Handelsgeschäfts bildete sich dagegen um 28% auf 367 Mio CHF zurück, was gemäss der ZKB nach dem ausgezeichneten Vorjahr zu erwarten gewesen sei.
Der Betriebsertrag belief sich somit auf 2'032 (2'234) Mio CHF. Der Geschäftsaufwand bildete sich auf 1'185 (1'234) Mio CHF zurück. Die Cost/Income-Ratio erreichte damit 61,9 (58,8)%.
Die Bilanzsumme betrug per Ende Jahr 126,4 (117,2) Mrd CHF. Die Kundenausleihungen erreichten 71,1 (67,8) Mrd CHF und die Kundengelder 73,9 (73,1) Mrd CHF. Die Kundenvermögen betrugen per Ende 2009 165,1 (VJ restated 150,2) Mrd CHF.
Im Jahr 2011 dürfte das wirtschaftliche Umfeld weiterhin anspruchsvoll bleiben, so die ZKB. Sie erwarte aber erneut ein gutes Resultat.
tp/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???