Navigation

ZKB/Wohneigentumsindex ZWEX Q3: Verlangsamter Preisanstieg für Immobilien

Dieser Inhalt wurde am 16. Oktober 2009 - 11:20 publiziert

Zürich (awp) - Der Preisanstieg für Wohneigentum im Kanton Zürich hat sich im dritten Quartal 2009 deutlich verlangsamt. Während per Ende Juni noch eine Steigerung des Zürcher Wohneigentumsindex (ZWEX) um 3,8% gemessen wurde, lag die Zunahme im Berichtsquartal bei nur noch 0,2%. Der Index liegt neu bei 225,86 Punkten. Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeute dies ein Anstieg der Preise von 4,1%, teilt die Zürcher Kantonalbank (ZKB) am Freitag mit.
Der Index, der die Preisentwicklung in den Gemeinden rund um den Zürichsee und der Stadt Zürich abbildet, stieg im dritten Quartal 2009 auf 111,17 Punkte. Dies entspricht einem Anstieg von 2,9% und einem Plus von 8,2% im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die Preisentwicklung im restlichen Kanton fiel hingegen um 0,9% auf den Indexstand von 111,67 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresquartal resultierte ein Anstieg um 2,5%.
Der Zürcher Wohneigentumsindex (ZWEX) misst die Preise für Wohneigentum im Kanton Zürich (Einfamilienhäuser und Stockwerkeigentum) auf der Basis von effektiven Handänderungen. Im Unterschied zu Immobilienaktien und Fonds reflektiert der Index die Entwicklung tatsächlicher Immobilienpreise ohne Verzerrung durch den Aktien- oder Zinsmarkt.
ra/ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?