Zürcher Arzt in EPO- Expertengruppe des IOC

Der Zürcher Arzt Christian Breymann ist in die Expertengruppe des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) gewählt worden, die sich mit dem Nachweis des Dopingmittels Erythropoeitin (EPO) befasst.

Dieser Inhalt wurde am 26. Juli 2000 - 16:08 publiziert

Der Oberarzt am Universitätsspital Zürich gehört einer Forschungsgruppe an, die seit 1991 Studien zum Einsatz von EPO in der Geburtshilfe durchführt.

Das synthetisch hergestellte EPO wird auch zur Stimulation der Blutbildung bei schwerer Blutarmut nach Geburten verwendet.

Ziel der Expertengruppe des IOC ist es, derzeitige Nachweismethoden für EPO im Sport zu beurteilen. Sie soll die Einführung von Testmethoden bei den Olympischen Spielen in Sydney evaluieren.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen