Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Zuviele wollen Medizin studieren

Operation im Berner Inselspital

(Keystone)

An den Schweizer Universitäten übersteigen die Anmeldungen zum Human- und Veterinärmedizin-Studium für den kommenden Herbst erneut die Kapazitäten.

Fast doppelt so viele Personen - gegen 1'000 - wie Plätze vorhanden sind, haben sich auf den kommenden Herbst für ein Studium in Bern, Basel, Freiburg und Zürich angemeldet.

Die meisten wollen nach Zürich

Am begehrtesten sind die 200 Studien-Plätze in Zürich, um die sich über 400 Studienwillige bewerben. Zu viele Anmeldungen verzeichnen auch Bern und Basel. In Freiburg ist die Kapazität von 115 Studierenden mit knapp unter hundert Anmeldungen hingegen nicht ausgelastet.

Auch für angehende Tierärzte zu wenig Plätze

Für das Veterinärmedizin-Studium bewarben sich auf die 165 Plätze in Bern und Zürich über 200 Personen. Laut Schweizerischer Universitäts-Konferenz ist zwar mit Rückzügen von rund 20 Prozent zu rechnen. Trotzdem sei das Problem sowohl in der Human- als auch in der Veterinär-Medizin auch mit Umleitungen nicht zu lösen.

Eignungstest

Im Sommer soll deshalb in deutscher, französischer und italienischer Sprache ein Eignungstest durchgeführt werden. Keine Probleme gibt es offenbar in der Zahnmedizin.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×