Direkt zum Inhalt springen
Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Einkommenssteuer


Schweizer Steuerbelastung unter den niedrigsten der Welt




Die Steuerbelastung schwankt stark, je nachdem, wo man in der Schweiz lebt. (Keystone)

Die Steuerbelastung schwankt stark, je nachdem, wo man in der Schweiz lebt.

(Keystone)

Menschen, die in der Schweiz leben, sind einer der niedrigsten Steuerbelastungen der Welt ausgesetzt. Dies zeigt die letzte Untersuchung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD).

Singles in der Schweiz haben die sechstniedrigste Steuerbelastung der 34 OECD-Länder, während Familien (definiert als Paar mit einem Verdienenden und zwei Kindern) die viertgeringste Steuerlast auf Arbeitseinkommen tragen (siehe Grafik weiter unten).

Der OECD-Ländervergleich 2016 berechnete sowohl die Einkommenssteuern wie auch die Vermögenssteuern und Sozialabgaben für Einzelpersonen und Familien. Dabei wurden die Steuerzahlungen durch Arbeitnehmer und Arbeitgeber abzüglich vom Staat gewährter Steuererleichterungen berücksichtigt.

Andere fixe Lebenskosten wie Gesundheitspflege und Unterkunft wurden nicht berücksichtigt. In der Schweiz werden die Steuern auf nationaler, kantonaler und Gemeindeebene festgelegt und können von Kanton zu Kanton stark schwanken.

In den OECD-Ländern wird ein durchschnittlicher Angestellter gemäss dem Bericht mit 35,9% besteuert. Die höchste Steuerbelastung für Einzelpersonen kennt Belgien mit 55,3%, am tiefsten liegt diese mit 7% in Chile.

Zwischen 2010 und 2015 ist die Einkommenssteuer in den OECD-Ländern generell um 1% angestiegen. In der Schweiz betrug der Anstieg lediglich 0,2%. Der Bericht stellte fest, dass sich seit 2011 die durchschnittliche Steuerlast nach einem stetigen Anstieg durchs Band hinweg stabilisiert hat.

swissinfo.ch

Urheberrecht

Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte des Web-Angebots von swissinfo.ch sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur zum Eigengebrauch benützt werden. Jede darüber hinausgehende Verwendung der Inhalte des Web-Angebots, insbesondere die Verbreitung, Veränderung, Übertragung, Speicherung und Kopie darf nur mit schriftlicher Zustimmung von swissinfo.ch erfolgen. Bei Interesse an einer solchen Verwendung schicken Sie uns bitte ein Mail an contact@swissinfo.ch.

Über die Nutzung zum Eigengebrauch hinaus ist es einzig gestattet, den Hyperlink zu einem spezifischen Inhalt zu verwenden und auf einer eigenen Website oder einer Website von Dritten zu platzieren. Das Einbetten von Inhalten des Web-Angebots von swissinfo.ch ist nur unverändert und nur in werbefreiem Umfeld erlaubt. Auf alle Software, Verzeichnisse, Daten und deren Inhalte des Web-Angebots von swissinfo.ch, die ausdrücklich zum Herunterladen zur Verfügung gestellt werden, wird eine einfache, nicht ausschliessliche und nicht übertragbare Lizenz erteilt, die sich auf das Herunterladen und Speichern auf den persönlichen Geräten beschränkt. Sämtliche weitergehende Rechte verbleiben bei swissinfo.ch. So sind insbesondere der Verkauf und jegliche kommerzielle Nutzung unzulässig.

×