Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Datendiebstahl Prozess gegen Langfinger-Spion

2012 stahl ein Mitarbeiter des Nachrichtendienstes des Bundes seinem Arbeitgeber eine Unmenge an hochsensiblen Daten und stürzte den NDB damit in eine schwere Krise. Ab dem 23. November wird dem Datendieb am Bundesstrafgericht in Bellinzona der Prozess gemacht. Er kann laut Hinweisen auf verminderte Schuldfähigkeit hoffen.

Datendiebstahl

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Teile in Dialekt; für Untertitelung "UT" anklicken

Trotz dem schwerwiegenden Datendiebstahl scheint die Affäre für den NDB glimpflich verlaufen zu sein. Die Rücktrittsforderungen gegen dessen Chef Markus Seiler sind verklungen. Doch Fragen bleiben: Kann sich ein solcher Diebstahl wiederholen? Oder hat der NDB daraus gelernt?

Folgen des NDB-Datendiebstahls

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Teile in Dialekt; für Untertitelung "UT" anklicken

SRF und swissinfo.ch (10vor10 vom 22.11.2016)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×