Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Tim Guldimann wird Botschafter in Berlin

Der frühere Botschafter in Iran und Leiter der OSZE-Mission in Tschetschenien, Tim Guldimann, wird neuer Schweizer Botschafter in Deutschland.

Guldimann wurde vom Bundesrat zum Nachfolger von Christian Blickenstorfer ernannt, der in den Ruhestand tritt.

Der 60-jährige Guldimann, der sich zurzeit in einem unbezahlten Urlaub befindet, tritt sein Amt im Mai an.

Er war 1982 in den Dienst des Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) eingetreten und wurde zunächst als diplomatischer Stagiaire in Bern und Kairo eingesetzt.

Nach 1991 war er im Stab der Gruppe für Wissenschaft und Forschung des EDA für den Bereich Aussenpolitik zuständig, und ab 1996 Chef der OSZE-Mission in Tschetschenien.

Ein Jahr später wurde Guldimann Chef der OSZE-Mission in Kroatien. 1999 übernahm er den Botschafterposten in Iran.

Ab Mitte 2004 war der gebürtige Zürcher beurlaubt und als Professor für Politikwissenschaft an der Universität Frankfurt tätig. Rund drei Jahre später übernahm er erneut die Leitung einer OSZE-Mission, diesmal in Pristina in Kosovo.

Seit Oktober 2008 weilte Guldimann in einem unbezahlten Urlaub.

swissinfo.ch und Agenturen

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.