Direkt zum Inhalt springen
Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Fitnessprogramm für Schweizerische Bundesbahnen


SBB wollen 1400 Stellen abbauen


Von swissinfo.ch und Agenturen


Trotz Sparmassnahmen wollen die SBB ihr Angebot ausbauen - mit Effizienz- und Produktivitätssteigerung.  (Keystone)

Trotz Sparmassnahmen wollen die SBB ihr Angebot ausbauen - mit Effizienz- und Produktivitätssteigerung. 

(Keystone)

Die zunehmende Digitalisierung und Konkurrenzangebote stellen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) vor grosse Herausforderungen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, will die Bahn deshalb langfristig die Preise senken. Dafür will sie jetzt schon kräftig sparen: 1400 Stellen sollen abgebaut und die Kostenum jährlich 1,2 Milliarden Franken gesenkt werden.

Fernbusse und Billigflieger sind für SBB-CEO Andreas Meyer nur die Vorboten: Auch selbstfahrende Fahrzeuge werden kommen, ist Meyer überzeugt. Und diese Angebote könnten in Zukunft bis zu 50 Prozent billiger werden.

Der Preisdruck auf die SBB werde damit immer grösser. "Wir müssen handeln", sagte Meyer bei der Vorstellung des Sparprogramms RailFit 20/30 vor den Medien in Bern. Und "wir können es uns nicht leisten, die Preise jedes Jahr zu erhöhen."

Die Konsequenz daraus lautet für Meyer Effizienz- und Produktivitätssteigerung. "Wir werden in Zukunft nicht weniger machen, sondern mit weniger mehr", sagte der SBB-Chef. Rund 22 Milliarden Franken wollen die SBB bis 2020 in Rollmaterial, Infrastruktur und neue Angebote investieren.


Urheberrecht

Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte des Web-Angebots von swissinfo.ch sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur zum Eigengebrauch benützt werden. Jede darüber hinausgehende Verwendung der Inhalte des Web-Angebots, insbesondere die Verbreitung, Veränderung, Übertragung, Speicherung und Kopie darf nur mit schriftlicher Zustimmung von swissinfo.ch erfolgen. Bei Interesse an einer solchen Verwendung schicken Sie uns bitte ein Mail an contact@swissinfo.ch.

Über die Nutzung zum Eigengebrauch hinaus ist es einzig gestattet, den Hyperlink zu einem spezifischen Inhalt zu verwenden und auf einer eigenen Website oder einer Website von Dritten zu platzieren. Das Einbetten von Inhalten des Web-Angebots von swissinfo.ch ist nur unverändert und nur in werbefreiem Umfeld erlaubt. Auf alle Software, Verzeichnisse, Daten und deren Inhalte des Web-Angebots von swissinfo.ch, die ausdrücklich zum Herunterladen zur Verfügung gestellt werden, wird eine einfache, nicht ausschliessliche und nicht übertragbare Lizenz erteilt, die sich auf das Herunterladen und Speichern auf den persönlichen Geräten beschränkt. Sämtliche weitergehende Rechte verbleiben bei swissinfo.ch. So sind insbesondere der Verkauf und jegliche kommerzielle Nutzung unzulässig.

×