Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

30 Rappen mehr pro Päckli Zigaretten

Spätestens am 1. März 2009 kostet eine Zigaretten-Schachtel 30 Rappen mehr. Der Preis der meistverkauften Sorten erhöht sich somit auf 6,90 Franken.

Der Bundesrat begründet die Erhöhung der Tabaksteuer mit fiskal- und gesundheitspolitischen Argumenten. Er erwartet kaum Mehreinnahmen, weil die Verkäufe wegen der Preiserhöhung zurückgehen dürften, so das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD).

Die Steuererhöhung tritt am 1. Dezember in Kraft. Herstellern und Importeuren wird eine dreimonatige Übergangsregelung gewährt. Für Raucher wird die Steuererhöhung somit spätestens ab 1. März 2009 spürbar.

Gleichzeitig hat der Bundesrat Kenntnis genommen vom Bericht über die Wirksamkeit der Steuererhöhung auf Zigaretten im Jahr 2006. Darin kommen die Eidgenössische Zollverwaltung und das Bundesamt für Gesundheit zum Schluss, dass sich die bisherige Tabaksteuerpolitik fiskalisch wie gesundheitspolitisch bewährt hat.

Im letzten Jahr wurden in der Schweiz 12,4 Mrd. Zigaretten abgesetzt. Wegen der letzten Preiserhöhung um 30 Rappen pro Päckli ging der Verkauf um 5,1% oder 674 Mio. Zigaretten zurück.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.