Navigation

Ascom: Massiver Gewinneinbruch

Keystone Archive

Der Elektronik-Konzern Ascom hat letztes Jahr einen Gewinneinbruch verzeichnet. Der Reingewinn sank auf 67,2 Mio. Franken, der Betriebsgewinn auf auf 79,9 Mio. Franken. Im Vorjahr lag der Reingewinn noch bei 89,8 Mio. Franken, der Betriebsgewinn bei 135,3 Mio. Franken. Das Management plant eine strategische Neuausrichtung.

Dieser Inhalt wurde am 10. April 2001 - 12:02 publiziert

Der Umsatz stieg um 2,6% auf 3,143 Mrd. Franken, wie das Unternehmen am Dienstag (10.04.) weiter bekannt gab. Der Verwaltungsrat beantragt eine unveränderte Dividende von acht Prozent.

Die Zukunftsaussichten werden "positiv" beurteilt. Es sei eine strategische Neuausrichtung eingeleitet worden, die auf den Grundsätzen "Separieren, Investieren und Kooperieren" basiere, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Als neueste Änderung war Anfangs März Riet Cadonau zum Mitglied der Konzernleitung ernannt worden. Als Leiter der Unternehmenseinheit Integrated Services trägt er neu die Verantwortung für das Systemintegrations-Geschäft von Ascom.

Weitere Informationen will das Management an der Bilanz-Medienkonferenz am Nachmittag veröffentlichen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.