Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Auflagen der Bezahlzeitungen im Krebsgang

Die im Markt verbliebenen Gratiszeitungen in der Schweiz haben ihre Auflage im laufenden Jahr weiter steigern können. Die hohen Wachstumsraten der letzten Jahre wurden jedoch nicht mehr erreicht. Die Erosion bei den bezahlten Tageszeitungen hält an.

Die mit Abstand auflagenstärkste Gratiszeitung bleibt 20 Minuten aus dem Zürcher Verlagshaus Tamedia, wie den Zahlen der WEMF AG für Werbemedienforschung zu entnehmen ist. Die Auflage stieg nach einem Sprung 2008 nochmals leicht um 1,3% auf 536'473 Exemplare.

Auf Erfolgskurs segelt auch der Blick am Abend, der vom Zürcher Ringier-Verlag herausgegeben wird. Das Blatt konnte die Auflage um 6,9% auf 225'226 Exemplare erhöhen. Damit überflügelte die Gratiszeitung erstmals die Bezahlzeitung Blick, deren Auflage um 7,2% auf 214'555 Exemplare schrumpfte.

Die klassischen Tageszeitungen verlieren weiter stetig an Auflage, wenn auch in weniger rapidem Tempo. Der Tages-Anzeiger rückt als zweitgrösste Schweizer Tageszeitung mit 209'297 verkauften Exemplaren (-2,1%) nahe an den Blick heran.

Die Auflage der ebenfalls im Tamedia-Verlag erscheinende Berner Zeitung ging um 1,9% auf 208'694 Exemplare zurück. Der Berner Bund, der seit Anfang September mit dem Tagi im Mantelteil eng zusammenarbeitet, büsste 2,8% auf 52'705 Exemplare ein.

Auch die Auflagen der Neuen Zürcher Zeitung (-2,3% auf 139'732), der Basler Zeitung (-5,5% auf 88'187) und weiterer Tageszeitungen schrumpften.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×