Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Aus Andersen Consulting wird "Accenture"

Die Unternehmens-Beratung Andersen Consulting geht mit einem neuen Namen und einer neuen Strategie ins neue Jahr: Als "Accenture" will der Konzern vermehrt Firmen der New Economy ansprechen - und finanzieren.

Der neue Firmenname "Accenture" ist eine Kombination aus den zwei Wortbestandteilen Accent und Future. Künftig sollen junge High-Tech- und Internet-Firmen beim Aufbau einer weltweiten Präsenz unterstützt werden. Dafür stellt der Konzern in den kommenden fünf Jahren eine Mrd. Dollar zur Verfügung, wie verlautet wurde.

Neben der Beratung will sich Accenture verstärkt auch finanziell engagieren. Bereits gebe es in der Schweiz drei Projekte mit finanzieller Beteiligung. Erst kürzlich hatte sich die Gesellschaft mit 5 Prozent an einem Joint Venture von Schweizer Rück und Münchner Rück beteiligt, die für Rückversicherer und Versicherungsfirmen eine Online-Plattforme aufbauen will. Neben Consulting baut Accenture also auch auf das Vergeben von Venture Capital.

Glaube an den neuen Markt

Accenture setze auf die Karte New Economy. Das Ziel sei eine integrierte Beratung im Business-to-Business (B2B). Der Kurssturz an den Technologie-Börsen weltweit habe keinen Einfluss auf den Strategiewechsel. Der Trend zur New Economy halte an, liess das Management verlauten.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×