Aznavour offiziell Botschafter Armeniens

Der französische Chansonnier und Schauspieler Charles Aznavour ist nun offiziell armenischer Botschafter in der Schweiz. Er hat im Bundeshaus sein Beglaubigungsschreiben an Bundespräsident Merz und Bundeskanzlerin Casanova übergeben.

Dieser Inhalt wurde am 30. Juni 2009 - 18:31 publiziert

Der 1924 in Paris als Sohn armenischer Einwanderer geborene Aznavour wird Armenien auch als Botschafter bei der UNO und anderen internationalen Organisationen in Genf vertreten. Im Dezember 2008 war Charles Aznavourian, wie sein richtiger Name lautet, die armenische Staatsbürgerschaft verliehen worden.

Aznavour ist einer der wichtigsten Vertreter des französischen Chansons. Der Durchbruch gelang ihm 1946, als Edith Piaf auf ihn aufmerksam wurde und ihn auf eine Tournee durch Frankreich und die Vereinigten Staaten mitnahm. Er schrieb über tausend Chansons in fünf Sprachen.

Als Schauspieler wirkte Aznavour in über 70 Filmen mit, unter anderem 1979 in der oscarprämierten Verfilmung "Die Blechtrommel" von Volker Schlöndorff und 2002 in Atom Egoyans "Ararat", einem Film über die Schwierigkeiten des persönlichen und gemeinschaftlichen Erinnerns an den Völkermord an den Armeniern.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen