Bâloise-Versicherungen mit 40 Prozent mehr Gewinn

Die Bâloise-Versicherungsgruppe hat 1999 den Konzerngewinn um 40 Prozent auf 511 Mio. Fr. gesteigert. Die Prämieneinnahmen gingen hingegen um 4 Prozent auf 6,185 Mrd. Fr. zurück. Die Dividende soll um 5 Fr. auf 24 Fr. erhöht werden.

Dieser Inhalt wurde am 04. April 2000 - 08:26 publiziert

Die Bâloise-Versicherungsgruppe hat 1999 den Konzerngewinn um 40 Prozent auf 511 Mio. Fr. gesteigert. Die Prämieneinnahmen gingen hingegen um 4 Prozent auf 6,185 Mrd. Fr. zurück. Die Dividende soll um 5 Fr. auf 24 Fr. erhöht werden.

Die Bâloise Holding führt den deutlich gestiegenen Konzerngewinn auf die risikogerechte Zeichnungspolitik, das effiziente Kostenmanagement und den stetig zunehmenden Erfolg aus der Bewirtschaftung eigener Kapitalanlagen zurück.

Wie die Bâloise am Dienstag (04.04.) weiter mit teilte, will der Verwaltungsrat den Aktionären zusätzlich zur erhöhten Dividende die Zuteilung einer Gratis-Putoption vorschlagen. 30 Putoptionen sollen zum Rückverkauf einer Bâloise-Namenaktie an die Gesellschaft berechtigen. Der feste Rückverkaufpreis (Strikepreis) soll an der GV bekannt gegeben werden.

Der Preis der Putoption soll sich nach Vorstellung der Bâloise in der Grössenordnung von etwa 8 Fr. bewegen. Das gesamte Rückkaufvolumen dürfte 300 bis 350 Mio. Fr. betragen. Die Anzahl der zurück zu kaufenden Aktien beträgt 195 400, was 3,3 Prozentder ausstehenden Titel entspricht.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen