Bertelsmann-Stiftung beruft Zürcher Bildungsdirektor

Ernst Buschor, Zürcher Bildungsdirektor, ist ins Kuratorium der deutschen Bertelsmann-Stiftung berufen worden. Er nimmt damit Einfluss auf die Tätigkeit der nach eigenen Angaben grössten privaten Unternehmensstiftung Deutschlands.

Dieser Inhalt wurde am 13. Oktober 2000 - 16:40 publiziert

Buschor erachte die Wahl als hohe Ehre, heisst es in einer Mitteilung der Kommunikationsabteilung des Zürcher Regierungsrates. Die Wahl ins leitende Organ der Stiftung sei auch eine Anerkennung seiner Reformpolitik.

Die Reformpolitik des Zürcher Bildungsdirektors hat in der Schweiz für Aufregung gesorgt. Er hat sich unter anderem dafür eingesetzt, dass in Zukunft Englisch als erste Fremdsprache in Schweizer Schulen gelehrt würde.

Das Kuratorium der Bertelsmann-Stiftung ist für deren Tätigkeitsprogramm verantwortlich. Diese gilt als "Think Tank" für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie ist eine gemeinnützige Einrichtung des deutschen Medienkonzerns Bertelsmann AG.

swissinfo und Agentur

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen