Navigation

Bis zu 11 Kilometer Stau am Gotthard

Massive Staus haben auch an Karfreitag Tausende von Autofahrern auf die Geduldsprobe gestellt: Vor dem Gotthard stauten sich die Wagen ab dem frühen Morgen auf einer Länge von bis zu elf Kilometern.

Dieser Inhalt wurde am 21. April 2000 - 16:04 publiziert

Massive Staus haben auch an Karfreitag Tausende von Autofahrern auf die Geduldsprobe gestellt: Vor dem Gotthard stauten sich die Wagen ab dem frühen Morgen auf einer Länge von bis zu elf Kilometern.

Die durchschnittliche Wartezeit betrug drei Stunden, wie der Verkehrsverband TCS mitteilte. Die Blechschlange zwischen Erstfeld und Göschenen hatte sich um 5 Uhr gebildet; um 6 Uhr war sie schon 4 Kilometer lang. Kurz vor Mittag waren es zehn Kilometer. Auch beim Grenzübergang Chiasso geriet der Verkehr ins Stocken.

Wer nicht aufs Auto verzichten wollte, brauchte auch anderswo gute Nerven. So stauten sich die Wagen auf der A1 (Zürich-Bern) zwischen Rothrist und der Verzweigung Haerkingen nach einem Unfall zeitweise auf einer Länge von fünf Kilometern.

Auf neuralgischen Punkten des Schweizer Strassennnetzes hatte der Osterreiseverkehr bereits am Gründonnerstag kilometerlange Staus verursacht. Im Flug- und Schienenverkehr gab es dagegen keine grösseren Behinderungen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.