Navigation

Bundesrat Couchepin eröffnet "Swiss Horizons" in Dubai

Wirtschaftsminister Pascal Couchepin (links) mit Scheich Hamdan bin Rashid Al Maktoum in Dubai. swissinfo.ch

Pascal Couchepin hat in Dubai die Ausstellung "Swiss Horizons" eröffnet. Sie sei eine grossartige Gelegenheit, die Beziehungen beider Länder zu verstärken, sagte Couchepin, der als erster Bundesrat offiziell die Vereinigten Arabischen Emirate besucht.

Dieser Inhalt wurde am 14. November 2000 - 11:19 publiziert

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind in der Region nach Saudi Arabien der wichtigste Handelspartner der Schweiz. Bereits sind dort mehr als 70 Schweizer Unternehmen tätig. 1999 hat die Schweiz für 57 Mio. Franken Waren aus den Emiraten importiert und für 591 Mio. Franken exportiert.

In seiner Eröffnungsrede am Dienstag (14.11.)lobte Couchepin Dubai als wichtiges Wirtschafts-Zentrum im Mittleren Osten. Innert weniger Jahre sei Dubai zudem eine angesehene Tourismus-Destination und ein Zentrum für Firmen der Informations-Technologie geworden.

Couchepin sprach sich gegenüber Scheich Hamdan bin Rashid al Maktum, Finanz- und Industrieminister der Vereinigten Arabischen Emirate, für weitere Zusammenarbeit und Gemeinschafts-Unternehmen beider Länder aus.

Auch Ballonfahrer Piccard vor Ort

Die Schweiz könne sich mit "Swiss Horizons" gegenüber Investoren aus der Golf-Region als High-Tech-Land anpreisen. An der Ausstellung nimmt auch der Schweizer Rekord-Ballonfahrer Bertrand Piccard teil. Mit Hilfe der Wissenschaft und den neuesten Techniken, aber vor allem mit seinem stählernen Willen habe Piccard sein Ziel erreicht. Damit sei er ein Vorbild für Schweizer Unternehmer, sagte Couchepin.

Am Montag hatte der Bundesrat bei seinem zweitägigen Besuch der VAE den Swiss Business Council in Abu Dhabi eingeweiht. Er wird vom Council in Dubai unterstützt, der bereits seit vier Jahren existiert.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.