Calmy-Rey lobt Einsatz der Swisscoy in Kosovo

Einen Tag nach der Eröffnung der Schweizer Botschaft in Kosovo hat Bundesrätin Micheline Calmy-Rey am Samstag verschiedene Projekte und internationale Organisationen in der ehemaligen serbischen Provinz besucht.

Dieser Inhalt wurde am 29. März 2008 - 18:24 publiziert

In einer Rede vor Angehörigen der Swisscoy-Truppen im Camp Casablanca in Suva Reka würdigte die Aussenministerin deren Einsatz für Frieden und Sicherheit. Als Teil der multinationalen Kosovo Force (KFOR) sei die Swisscoy Teil einer von allen Parteien akzeptierten internationalen Organisation.

Calmy-Rey plädierte dafür, das stabilisierende Engagement in Kosovo auch in den kommenden Jahren weiterzuführen, weil es zum heutigen Zeitpunkt gar keine Alternative gebe.

Am Sonntag reist Calmy-Rey zum Abschluss ihrer fünftägigen Reise durch Südosteuropa nach Mazedonien. Dort ist unter anderem ein Treffen mit Aussenminister Antonio Milososki vorgesehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen