Navigation

Skiplink navigation

Champagnerlaune trotz Finanzkrise

Auch wenn viele die Finanzkrise spüren, sind Luxus-Lebensmittel wie Champagner und Lachs in der Schweiz diese Weihnachten ebenso gesucht wie im Spitzenjahr 2007. Das zeigt eine Umfrage der Nachrichtenagentur AP.

Dieser Inhalt wurde am 24. Dezember 2008 - 11:33 publiziert

Die Grossverteiler und Warenhäuser sind mit dem bisherigen Weihnachtsgeschäft zufrieden, wie die Umfrage ergab. Konkrete Zahlen gebe es zwar noch nicht, aber die Erwartungen seien positiv, betonten Sprecher der Detailhandels-Unternehmen.

"Es ist kein Einbruch festzustellen", sagte Madeleine Elmer, Sprecherin des Berner Warenhauses Loeb. "Man trinkt immer noch Champagner und isst weiterhin Lachs", so Coop-Sprecher Karl Weisskopf.

Auch Sprecher von Globus und Denner erwarten ein überdurchschnittliches Weihnachtsgeschäft bei den Lebensmitteln.

Ähnlich äusserte sich Migros-Sprecherin Monika Weibel: Man sei insgesamt zufrieden mit dem bisherigen Festtagsgeschäft, vor allem auch bei der Selection-Linie, wo eine rege Nachfrage nach Terrinen und Fondue Chinoise zu beobachten sei. "Wir erwarten einen guten Umsatz", sagte sie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen