Navigation

Christiane Brunner gibt Präsidium der Gewerkschaft SMUV ab

SMUV-Präsidentin Christiane Brunner tritt Ende Jahr von ihrem Amt zurück. Die Genfer SP-Ständerätin will sich in Zukunft stärker der parlamentarischen Arbeit widmen und ihre Tätigkeiten vermehrt auf den Kanton Genf konzentrieren.

Dieser Inhalt wurde am 23. März 2000 - 16:02 publiziert

SMUV-Präsidentin Christiane Brunner tritt Ende Jahr von ihrem Amt zurück. Die Genfer SP-Ständerätin will sich in Zukunft stärker der parlamentarischen Arbeit widmen und ihre Tätigkeiten vermehrt auf den Kanton Genf konzentrieren, wie die Gewerkschaft am Donnerstag (23.03.) mitteilte.

Christiane Brunner ist seit 1988 Mitglied der Geschäftsleitung der Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen (SMUV) und seit 1992 deren Präsidentin. Die SP-Ständerätin will am Kongress vom 27./28. Oktober als Präsidentin zurücktreten und auch als Mitglied der Geschäftsleitung nicht mehr zur Verfügung stehen.

Laut SMUV-Mitteilung werden sich Geschäftsleitung und Zentralvorstand in den kommenden Monaten mit der Nachfolge von Christiane Brunner befassen.

Der Kongress von Ende Oktober in Freiburg soll die siebenköpfige Geschäftsleitung und den Präsidenten oder die Präsidentin für die Dauer von vier Jahren wählen.

Vor rund anderthalb Jahren war Brunner bereits als Co-Präsidentin des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) zurückgetreten.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.