Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Chronologie eines ruppigen Fluges

Die SAirGroup ist im Frühling 1997 aus der vor 70 Jahren gegründeten Fluggesellschaft Swissair entstanden. Seit Jahresbeginn kommt der Konzern nicht mehr aus den Problemen heraus. Der Rücktritt des Verwaltungsrats bildet den vorläufigen Höhepunkt der Turbulenzen an der Konzernspitze.

· 26. März 1931: Die Fluggesellschaft Swissair wird gegründet.

· 1996: Anfang Jahr übernimmt Philippe Bruggisser das Ruder die Konzernleitung.

· Frühling 1997: Aus der Swissair wird die Luftverkehrs-Holding SAirGroup.

· 1998: Bruggisser gründet die "Qualiflyer Group" und weist ein Glanzergebnis vor. Überschattet wird das Jahr vom Absturz der Swissair-MD-11 vor Halifax, bei der alle 229 Insassen ums Leben kamen.

· 1999: Swissair und die belgische Sabena kommen unter ein gemeinsames Dach, die SAirGroup befindet sich finanziell im Sinkflug.

Nach dem Übergangsjahr 2000 überstürzen sich die Ereignisse:

· 23. Januar 2001: Konzernchef Philippe Bruggisser muss gehen. Der ehemalige Zürcher Regierungsrat Eric Honegger übernimmt als Verwaltungsratspräsident auch die operative Konzernführung. Crossair-Chef Moritz Suter wird zum Leiter des Fluggeschäfts ernannt.

· 4. Februar 2001: Der für die Beteiligungen in Frankreich zuständige und langjährige Manager der belgischen Sabena, Paul Reutlinger, verlässt die SAirGroup.

· 14. Februar 2001: die SAirGroup verschiebt ihre Bilanz-Medienkonferenz wegen der neuen Führung.

· 16. Februar 2001: SAirTochter Crossair erlitt im Jahr 2000 über 25 Mio. Franken Verlust.

· 22. Februar: Die SAirGroup zieht ihr Expo-Projekt zurück und gerät deshalb weiter unter Druck. Am gleichen Tag stimmt der SAirGroup-Verwaltungsrat der Sanierung der Sabena zu.

· 3. März 2001: Die stark defizitäre Chartergesellschaft Balair steht unter Druck. Die SAirGroup prüft eine Zusammenlegung des gesamten Chartergeschäfts innerhalb der SAirLines unter der Führung der Crossair.

· 4. März 2001: Die SAirGroup beteiligt sich nach der zunehmend härteren Kritik, auch des Bundesrates, doch noch mit rund drei Mio. Franken an der Expo.

· 7. März 2001: Der Leiter des Flugbetriebs der SAirGroup, Moritz Suter, nimmt mangels Erfolgsaussichten in der bestehenden Führungsstruktur den Hut.

· 9. März 2001: Der Verwaltungsrat der SAirGroup zieht die Konsequenzen aus den entstandenen Turbulenzen nach dem Strategiewechsel und tritt zu zurück.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×