Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Coop macht mehr Gewinn mit billigeren Produkten

Der Detailhandelskonzern auf Erfolgskurs.

(swissinfo.ch)

Der Detailshandelskonzern hat im letzten Jahr seinen Gewinn um 15% gesteigert. Dies, obwohl viele Produkte billiger angeboten wurden.

Neben dem Gewinn stieg auch der Umsatz. Er belief sich 2006 auf rund 15,6 Milliarden Franken. Auch beim Marktanteil legte Coop leicht zu.

Der Detailhandelskonzern Coop blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Nach zwei Jahren mit rückläufigen Zahlen legte Coop im 2006 beim Gewinn wie auch bei den Marktanteilen wieder zu.

Der Gewinn stieg von 270 Mio. Franken im Vorjahr auf neu 310 Mio. Franken, wie der Konzern am Dienstag bekannt gab. Der Betriebsgewinn nahm von 348 Mio. auf 553 Mio. Franken zu. Der Umsatz der Gruppe erhöhte sich um 4,7% auf 15,6 Mrd. Franken.

Derweil wurde das Coop-Sortiment im Schnitt um 1,8% billiger. Nach eigenen Angaben investierte Coop im vergangenen Jahr 270 Mio. Franken in Preissenkungen und erreichte Preisparität mit der Hauptkonkurrenz.

Auch die Coop-Töchter legen zu

Im wichtigsten Verkaufskanal - den Supermärkten und Megastores - steigerte Coop den Kassenumsatz um 3,3% auf 9,8 Mrd. Franken. Die Trading-Verkaufsstellen (Coop City, Coop Bau+Hobby, Interdiscount, Toptip/Lumimart und Import Parfumerie) trugen 2,9 Mrd. Franken zum Umsatz bei.

Unter Ausklammerung der Schliessung der EPA-Warenhäuser beträgt die Zunahme im Trading-Kanal 1,9%. Die Töchter Coop Tankstellen, Coop Pronto, Coop Vitality oder Christ Uhren und Schmuck legten um 21,5% auf 1,6 Mrd. Franken zu.

Im weiteren kletterte der Umsatz von Naturaplan-Produkten um 1,3% auf 1,1 Mrd. Franken.

Mehr Marktanteile

Der Marktanteil von Coop betrug insgesamt 15,4%. Laut Angaben von Coop stieg er damit gegenüber dem Vorjahr um 0,4 Prozentpunkte. Nur der Konkurrent Migros ist mit 17,8% noch besser präsent im Markt.

Im Food-Bereich nahm der Marktanteil von Coop um 0,5 Prozentpunkte auf 21% und im Non-Food-Bereich um 0,4 Prozentpunkte auf 10,3% zu.

Die Zahl der Verkaufsstellen erhöhte sich in der Coop-Gruppe 2006 von 1437 auf 1546. Am Jahresende beschäftigte der Detailhandelskonzern 45'484 Mitarbeitende; das sind 1,3% mehr als im Jahr zuvor. Im laufenden Jahr verzeichnete Coop ein Umsatzplus von 4% in den ersten zwei Monaten.

swissinfo und Agenturen

Fakten

Umsatz : 15,6 Mrd. Fr. (+4,7% gegenüber Vorjahr)
Reingewinn: 310 Mio. Fr. (+14,8%)
Betriebsergebnis (EBITDA): 1,24 Mrd. Fr. (+19,1%)
Mitarbeitende: 45'484 (+1,8%)

Infobox Ende


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×