Dalai Lama kommt nach Bern

Der Dalai Lama, das geistliche Oberhaupt der Tibeter, besucht auf Einladung des Berner Gemeinderats am 13. Oktober die Hauptstadt.

Dieser Inhalt wurde am 15. April 2008 - 15:24 publiziert

Im Vordergrund des Besuchs steht eine interreligiöse Feier im Berner Münster, wie die Präsidialdirektion der Stadt mitteilte. Damit könnte dem Bemühen des Dalai Lama um ein besseres Verständnis zwischen den Weltreligionen entsprochen werden.

Der Berner Gemeinderat drückt in seiner Mitteilung seine Solidarität mit dem tibetischen Volk aus und ersucht die chinesischen Behörden, Menschenrechte und Meinungsfreiheit zu respektieren.

Die Einladung an den Dalai Lama erging Anfang Jahr und damit vor dem Ausbruch der Unruhen in Tibet.

Treffen mit Landesregierung

Nach Angaben des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) steht noch nicht fest, ob der Dalai Lama mit Bundespräsident Pascal Couchepin zusammentreffen wird.

Couchepin hatte den Dalai Lama im August 2005 in Zürich getroffen. Zuvor hatten bereits die Aussenminister Flavio Cotti und René Felber 1995 und 1991 den Dalai Lama getroffen.

Die Schweiz beherbergt mit rund 3500 tibetischen Flüchtlingen die grösste Gemeinschaft von Exil-Tibetern ausserhalb Asiens. Rund zwei Dutzend Mal hat der Dalai Lama seine Landsleute in der Schweiz besucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen