Navigation

Del Ponte: Auch Mladic wird verhaftet

Carla del Ponte, die frühere UNO-Chefanklägerin, ist überzeugt, dass nach Radovan Karadzic auch der serbisch-bosnische ex-General Ratko Mladic verhaftet werden wird.

Dieser Inhalt wurde am 31. August 2008 - 15:03 publiziert

Erstmals äusserte sich die frühere UNO-Chefanklägerin und jetzige Botschafterin in Argentinien zur Verhaftung des früheren bosnischen Serbenführers Karadzic im letzten Juli.

"Ich war frustriert, als ich wegging, ohne ihn verhaftet zu haben", sagt Del Ponte im Interview mit der "Südostschweiz am Sonntag".

Nun sei sie aber sehr zufrieden, so die ehemalige Chefanklägerin, die am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zwischen 1999 und 2007 für das ehemalige Jugoslawien und für Ruanda zuständig war.

Sie schätzt, dass nun auch Ratko Mladic, die ausführende militärische Hand des "mutmasslichen Kriegsverbrechers" Karadzic, verhaftet werden wird.

Als Chefin der Botschaft in Buenos Aires wohnte Del Ponte letzte Woche der Botschafterkonferenz in Bern bei, die jährlich vom Aussenministerium organisiert wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.