Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Deutlich mehr Spenden für Terre des hommes

Hoffnungsvollerer Blick in die Zukunft, dank Kinderhilfe. (Terre des hommes)

Das Schweizer Kinderhilfswerk hat 2005 seine Spenden um 24% auf 47 Mio. Franken gesteigert. Im Jahr davor hatte das Plus 15% betragen.

Schwerpunkte der Kinderhilfe waren im letzten Jahr die Bürgerkriegsregion Darfur, Sri Lanka nach dem Tsunami und Pakistan nach dem Erdbeben vom Oktober.

Die grösste private Schweizer Kinderhilfsorganisation Terre des hommes hat im vergangenen Jahr ihr Engagement für Kinder in Not verstärken können, dank deutlich höheren Einnahmen.

Die Einnahmen stiegen 2005 um 24% auf 47,2 Mio. Franken, wie die Hilfsorganisation am Donnerstag bekannt gab. Damit half sie 600'000 Kindern in der Schweiz und 30 weiteren Ländern.

Geringer Verwaltungs-Anteil

84,7% der Einnahmen flossen an die Hilfsbedürftigen. Aufgewendet wurden dafür 40,3 Mio. Franken. Die übrig gebliebenen 6,9 Millionen fliessen in die für die mittelfristige Hilfe angelegte Reserve.

Der Verwaltungsanteil betrug 5,4% des Aufwands. Weitere 9,9% wurden für Kommunikation, Freiwilligenarbeit und Fundraising verwendet.

Kinder die ersten Opfer von Gewalt

Terre des hommes führt auf vier Kontinenten Projekte durch. Dabei geht es um Gesundheitsförderung, Ernährung, Betreuung von Strassenkindern, Jugendstrafrecht sowie die Bekämpfung von Kinderausbeutung und -handel.

Die Stiftung ist auch in der Nothilfe tätig, etwa in der Bürgerkriegsregion Darfur, in Sri Lanka nach dem Tsunami und in Pakistan nach dem Erdbeben vom Oktober 2005.

Unterstützt wird Terre des Hommes durch Spendengelder, von der Europäischen Union (EU), vom Bund (Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, DEZA) und von der Glückskette.

swissinfo und Agenturen

In Kürze

Terre des hommes ist eine Nichtregierungs-Organisation (NGO) und die grösste private Schweizer Kinderhilfsorganisation. Ziel ist die Verbesserung der Lebensbedingungen für Kinder in Not.

2004 zählte das Kinderhilfswerk am Hauptsitz in Lausanne 75 Mitarbeiter, 27 an anderen Stellen und weltweit rund 2700 Freiwillige.

Seit 1999 gehört Terre des hommes zur Internationalen Föderation von Terre des hommes (IFTDH), der weltweit zweitgrössten NGO in der Kinderhilfe.

Infobox Ende


Links

×