Didier Burkhalter bestätigt

Keystone

Innenminister Didier Burkhalter schafft die Wiederwahl in den Bundesrat spielend mit 194 Stimmen.

Dieser Inhalt wurde am 14. Dezember 2011 - 10:27 publiziert

Didier Burkhalter wurde 1960 in Neuenburg geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften in Neuenburg. Nach dem Studium arbeitete er als Wirtschaftsredaktor.

Auf kantonaler Ebene politisch aktiv wurde er 1990 mit der Wahl ins Kantonsparlament, seit 2003 ist er im Nationalrat.

Am 16. September 2009 wurde er im 4. Wahlgang in die Landesregierung gewählt.

Die 5. Wahl betrifft nun den Sitz von Justizministerin Simonetta Sommaruga von der Sozialdemokratischen Partei (SP). Die Schweizerische Volkspartei (SVP) erklärte nun, mit Jean-François Rime gegen alle kommenden Kandidaten anzutreten, das heisst, gegen Simonetta Sommaruga, Johann Schneider-Ammann und die beiden Kandidaten der SP bei der letzten Wahl.

Was halten Sie davon? Diskutieren Sie mit in unserem Forum.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen