Esso steigert Gewinn und Umsatz

Extrem schwankende Säulenpreise. Keystone

Die Esso Schweiz hat im letzten Jahr dank der höheren Benzinpreise sowohl einen Gewinn- als auch einen Umsatzsprung gemacht. Markant ging die Zahl der Angestellten zurück.

Dieser Inhalt wurde am 31. März 2001 - 13:02 publiziert

Der Umsatz von Esso Schweiz kletterte um gut 34 Prozent auf knapp 1,8 Mrd. Franken. Der Gewinn schoss gar um fast 62 Prozent auf 35 Mio. Franken in die Höhe.Das Geschäftsjahr 2000 sei insgesamt "sehr erfreulich" gewesen, teilte die Tochter des amerikanischen Mineralöl-Giganten ExxonMobil am Samstag (31.03.) in ihrem Geschäftsbericht mit.

Extrem schwankende Säulenpreise

Das letzte Jahr sei von extremen Schwankungen der Säulenpreise geprägt gewesen, hiess es weiter. Esso Schweiz habe 38 Mal die Benzinpreise geändert, doppelt so oft wie im Vorjahr. Das extreme Auf und Ab sei die Folge unruhiger Erdölprodukte-Märkte, oft ändernder Frachtpreise und des stark schwankenden Dollarkurses.

Markanter Abbau von Angestellten

Fast sechs Mio. Franken habe Esso investiert, um vor allem Tankstellen zu modernisieren. Am Jahresende hatte Esso Schweiz 270 Tankstellen, fünf weniger als im Vorjahr.

Um fast 20 Prozent ging die Zahl der Angestellten zurück. Meist seien Stellen nach Abgängen nicht wieder besetzt worden.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen