Navigation

Europabarometer: Schweiz beliebter als Osterweiterung

eurobarometer. https://www.uni-mannheim.de/

Norwegen und die Schweiz wären aus Sicht der EU-Bevölkerung weiterhin die beliebtesten EU-Beitritts-Kandidaten. Für die Ost-Erweiterung dagegen sprachen sich in der neuesten Eurobarometer-Umfrage gerade noch 38 Prozent aus.

Dieser Inhalt wurde am 26. Oktober 2000 - 15:55 publiziert

Das Eurobarometer ist eine im Auftrag der EU-Kommission halbjährlich durchgeführte Umfrage. Es wird unter anderem auch gefragt, wie gross die Zustimmung der EU-Bevölkerung zum Beitritt weiterer Länder zur Europäischen Union (EU) ist. Norwegen und die Schweiz erzielten erneut die Bestwerte. Das geht aus dem jüngsten am Donnerstag (26.10.) in Brüssel vorgelegten Barometer hervor.

69 Prozent für Schweiz

So äusserten sich 69 Prozent der Befragten positiv zu einem EU-Beitritt der Schweiz. Noch etwas mehr, nämlich 70 Prozent, befürworteten einen Beitritt Norwegens. Durchgeführt worden war die Umfrage von April bis Mai 2000.

Vor einem halben Jahr hatten die Zustimmungswerte für die Schweiz und Norwegen gar noch 70 und 71 Prozent betragen. Dies obwohl beide Länder keine Beitrittskandidaten sind.

Weniger gut schneiden die beitrittswilligen Länder im Osten Europa ab. Im Durchschnitt aller 15 EU-Staaten sagten gerade noch 38 Prozent der Befragten Ja zur Osterweiterung.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.