Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Europäische Lotto-Euphorie auch in der Schweiz

Direktor Philippe Maillard präsentiert die neuen Lose für Euro Millions.

(swissinfo.ch)

Die Interkantonale Landeslotterie Swisslos und die Loterie Romande bringen ab Oktober das Lotto-Spiel Euro Millions auf den Markt.

Das Spiel läuft gleichzeitig in neun europäischen Ländern. Als Hauptgewinn locken mindestens zehn Mio. Euro.

Euro Millions wurde im Februar 2004 in Frankreich, Grossbritannien und Spanien eingeführt. Nun kann das Lotteriespiel auch in Belgien, Irland, Portugal, Luxemburg, Österreich und der Schweiz sowie dem Fürstentum Liechtenstein gespielt werden, wie Swisslos schreibt.

Das Spiel wird in den verschiedenen Ländern jeweils von den nationalen Lotteriegesellschaften autonom angeboten. Die Ziehung findet jeweils am Freitag um 21.30 Uhr in Paris statt. Die erste Ziehung, an der sich auch die sechs neuen Länder beteiligen, ist am 8. Oktober.

Reaktion auf die Konkurrenz

"Euro Millions ist seit dessen Lancierung eine Konkurrenz für unsere nationalen Lottospiele. Wir haben uns entschlossen zu reagieren und sind Euro Millions beigetreten", hält der Direktor der Loterie Romande, Philippe Maillard, fest.

Pro Euro-Millions-Tipp können die Spielerinnen und Spieler fünf aus insgesamt 50 Zahlen sowie zwei aus neun Sternen ankreuzen. Pro Spielschein sind bis zu fünf Tipps möglich. Bereits ab zwei richtigen Zahlen und einem richtigen Stern wird ein Gewinn ausbezahlt.

Die Wahrscheinlichkeit, den Hauptgewinn realisieren zu können, ist allerdings um einiges geringer als beim Swiss Lotto. Laut Swisslos sind aber auch bedeutend höhere Erstrang-Gewinnsummen möglich.

Rekordgewinn: 33 Mio. Euro

Der bisherige Rekordgewinn betrug 33 Mio. Euro, also rund 50 Mio. Franken. Angestrebt wird ein minimaler Hauptgewinn von zehn Millionen Euro. Bisher hat es noch nie zwei Hauptgewinner gegeben.

Der Einsatz für einen Euro-Millions-Tipp beträgt europaweit zwei Euro. In der Schweiz kostet ein Tipp 3,2 Franken.

Euro Millions ist ein transnationales Lotto-Spiel, das nach dem Prinzip des gemeinsamen Topfes funktioniert. Wenn niemand alle Sterne und Zahlen richtig getippt hat, kommen die Millionen in den Jackpot.

swissinfo und Agenturen

Fakten

Jährliche Lotto-Ausgaben in der Schweiz: 2.3 Mia.

1. Ziehung mit Schweizer Beteiligung: 8. 10. in Paris statt.

Bisheriger Rekordgewinn: 50 Mio. Franken.

Infobox Ende


Links

×