Navigation

Skiplink navigation

Explosive Situation in Birma

Zehntausende von Menschen haben sich in Birma den Protesten der buddhistischen Mönche angeschlossen. Die Militärjunta droht mit Repressionen.

Dieser Inhalt wurde am 24. September 2007 - 17:40 publiziert

Ob der explosiven Situation in Birma ist auch die Schweiz besorgt, wie Botschafter Godel vor dem Menschenrechtsrat erklärte. Sie verlangt ferner, dass dem IKRK Häftlingsbesuche wieder erlaubt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen