Navigation

Fonds für Menschlichkeit und Gerechtigkeit wird demnächst aufgelöst

Die private Schweizer Stiftung “Fonds für Menschlichkeit und Gerechtigkeit” löst sich nach dreijährigem Wirken per Anfang Februar 2000 auf. Die Stiftung konnte über drei Millionen Franken an bedürftige Überlebende des Holocausts weiter gegeben werden.

Dieser Inhalt wurde am 15. Dezember 1999 - 10:36 publiziert

Die private Schweizer Stiftung “Fonds für Menschlichkeit und Gerechtigkeit” löst sich nach dreijährigem Wirken per Anfang Februar 2000 auf. Wie die Stiftung am Mittwoch (15.12.) in Basel bekannt gab, konnten die gesamten Spenden von über drei Millionen Franken ohne Abzüge an bedürftige Überlebende des Holocausts weiter gegeben werden.

Die 1997 im Umfeld der Debatte über nachrichtenlose Vermögen gegründete Stiftung hat bis heute insgesamt 30 Oganisatonen mit 41 Projekten unterstützt. Schwerpunkte der Tätigkeit des vom Basler SP-Ständerats Gian-Reto Plattner präsidierten Fonds lagen in Weissrussland, im Baltikum, in der Ukraine und in Polen.

Gemäss der Mitteilung wurde darauf geachtet, dass die Gelder ausgeglichen auf jüdische und Roma-Überlebende, aber auch auf `Gerechte" sowie auf Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter verteilt wurden. Neben Organisationen und Projekten unterstützte der Fonds auch 69 Einzelpersonen hauptsächlich aus der Schweiz mit einmaligen Beiträgen.

Gemäss dem nun vorliegenden Schlussbericht haben rund 1’500 Spenderinnen und Spender den Fonds mit insgesamt rund drei Millionen Franken unterstützt. Erste Projekte waren bereits im April 1997 - zwei Monate nach Gründung der Stiftung - unterstützt worden.

SRI und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.