Navigation

Fussball-EM in der Schweiz?

Bundespräsident Adolf Ogi in Wien, flankiert vom Genfer Bürgermeister André Hediger und Stephan Musfeld, Präsident der Genossenschaft Fussballstadion St.Jakob. Keystone

Bundespräsident Adolf Ogi wirbt für eine Schweizer Bewerbung für die Fussball-EM.

Dieser Inhalt wurde am 18. Dezember 2000 - 22:20 publiziert

Bundespräsident und Sportminister Adolf Ogi hat in Wien mit österreichischen Spitzenpolitikern und Fussball-Vertretern Gespräche wegen einer gemeinsamen Kandidatur für die Fussball-EM-Endrunde 2008 geführt.

Die Österreicher, die sich zusammen mit Ungarn erfolglos um die EM-Endrunde 2004 bewarben, können sich aber noch nicht entscheiden. Klar scheint, dass bei einer gemeinsamen Kandidatur Österreich die Führung übernimmt und dass der Final in Wien stattfinden würde. Als Nächstes muss sich Österreich entscheiden, mit wem es kandidieren will.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.