Georg Fischer (GF) kauft australische Firma

Die Georg Fischer AG (GF) baut ihre Position in Asien aus: Der Maschinenbaukonzern hat von der Australian Gas Light Company alle Kapitalanteile der Industrial Pipe Systems Company (IPS) gekauft. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.

Dieser Inhalt wurde am 26. April 2000 - 08:43 publiziert

Die Georg Fischer AG (GF) baut ihre Position in Asien aus: Der Maschinenbaukonzern hat von der Australian Gas Light Company alle Kapitalanteile der Industrial Pipe Systems Company (IPS) gekauft. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.

IPS sei in Australien und China hauptsächlich in der Gas- und Wasserversorgung tätig, teilte GF am Mittwoch (26.04.) in einem Communiqué mit. Das Unternehmen beschäftige 500 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 1998/1999 einen Umsatz von 50 Mio. Franken.

Mit der Übernahme verfüge GF über eine "einzigartige" Position für Gas- und Wasserversorgungssystem und als Zulieferantin für die Autoindustrie im Wachstumsmarkt China und den weiteren Ausbau im pazifischen Raum, hiess es weiter.

IPS stellt in Australien Kunststoffrohre her und gelte als eines der führenden Unternehmen in der Gasversorgung. In China sei Industrial Pipe Systems über ein Gemeinschaftsunternehmen Marktführer von Kunststoffrohrleitungssystemen für Wasser und Gas. GF Rohrleitungssysteme betreibt bereits in Shanghai eine eigene Produktionsstätte.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen