Navigation

Skiplink navigation

Handy-Euphorie

Der Boom in der Mobiltelefonie hält an. Knapp jeder zweite Einwohner der Schweiz verfügt mittlerweile über ein Handy. Im weltweiten Vergleich ist die Schweiz auf Rang elf vorgerückt.

Dieser Inhalt wurde am 12. Oktober 2000 - 17:05 publiziert

Ein Ende des rasanten Wachstums ist vorerst nicht absehbar. Auf 100 Einwohner entfielen in der Schweiz Ende letzten Jahres 44 Mobiltelefon-Abonnements, wie der am Donnerstag (10.10) von Siemens veröffentlichten Internationalen Telekom Statistik zu entnehmen ist. Bis Ende März 2000 stieg die Dichte weiter auf knapp 48 Prozent.

Zahl der Mobiltelefon-Abonnements wächst rasant

Ende 1999 zählte die Schweiz laut Siemens-Statistik 3,16 Millionen Mobilfunk-Abonnements. Eine Ende des Booms in der Mobiltelefonie sei vorerst nicht abzusehen, sagte Bakom-Sprecher Andreas Suter. Es gebe bereits heute zahlreiche Personen, die über mehrere Abonnements verfügten. Eine Dichte von über 100 Prozent sei daher möglich.

Die Schweiz liegt zwar hinter Handy verrückten Ländern wie Italien und Portugal, jedoch vor den Niederlanden, England, Frankreich, Deutschland und den USA.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen