Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Helvetistan

Die Schweiz engagierte sich schon kurz nach deren Unabhängigkeit 1991 in den zentralasiatischen Republiken.

1992 gründete die Schweiz eine neue Stimmrechtsgruppe bei der Weltbank (WB), dem internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD).

Dazu gehören Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan, Aserbaidschan und Polen. Diese Länder werden Helvetistan genannt.

Die Schweiz investierte 2003 via DEZA und Seco rund 50 Mio. Franken in Zentralasien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.