Navigation

Immobilienmarkt: Doch keine Krise?

Auf dem Schweizer Immobilienmarkt ist laut dem Schweizerischen Hauseigentümerverband (HEV) bislang keine Krisenstimmung auszumachen.

Dieser Inhalt wurde am 21. November 2008 - 09:03 publiziert

Die Mehrheit der rund 80 befragten Treuhänder, Makler und Verwaltungen sprach von intakten Marktverhältnissen. Auch für 2009 wurden die Aussichten tendenziell optimistisch eingestuft.

Skeptische Stimmen betreffen den Geschäftsflächenmarkt. Hier rechnet die Hälfte der Befragten mit einem unveränderten Preisniveau. Immerhin 37% sagen aber einen Preisrückgang voraus.

Bei den Einfamilienhäusern rechnen je rund 40% mit weiter steigenden beziehungsweise unveränderten Preisen. Fast die Hälfte der Befragten geht von stabilen Preisen für Eigentumswohnungen aus.

Die Preise für Bauland sollen auch für 2009 klar nach oben zeigen, genauso wie jene für die Baukosten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.