Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Kurden demonstrieren in Bern

Wieder Kurdendemo in Bern.

(Keystone)

Mehrere Hundert Kurdinnen und Kurden sowie Sympathisanten protestierten am Samstag (06.01.) in Bern gegen das angebliche Vorgehen des türkischen Militärs. Das in der Grenzregion Türkei-Irak gegen Kurden und beim Niederschlagen des Gefangenen-Aufstands.

Nach einem Demonstrationszug durch die Innenstadt fand die Kundgebung auf dem Bundesplatz ihre Fortsetzung. Organisiert wurde die bewilligte Demonstration vom kurdischen Kultur- und Familienverein Bern.

Die Demonstrierenden führten neben Fahnen ein Porträt des zum Tode verurteilten Kurdenführers Öcalan mit sich. Auf Transparenten wurde "Frieden in Kurdistan", "Freiheit für Öcalan" sowie "Nein zu den Todeszellen" gefordert.

In Sprechchören wird der Abmarsch der türkischen Armee aus Kurdistan gefordert. Auf einem Flugblatt kritisieren die Organisatoren, dass die von türkischen Stellen offiziell mit 29 angegebene Zahl der Todesopfer des Gefangenen-Aufstandes viel zu niedrig sei.

Die Kundgebung verlief friedlich. Ein Kundgebungs-Teilnehmer erlitt einen Schwächeanfall. Kurzzeitig kam es zu Verkehrsbehinderungen.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×